Zu Jung um Schwul zu sein

29 Prozent der 15-17 Jährigen bezeichnen sich selbst als Schwul oder Bisexuell,  ab dem 12 Lebensjahr sind es 15 Prozent.

Dabei gab fast die Hälfte (47,1 Prozent) an, dass sie sich im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren schon ihrer Sexualität bewusst gewesen sind. Doch auch fast jeder Sechste (15,2 Prozent) erlangte die Erkenntnis sogar schon bevor er zwölf Jahre wurde. Die zweitgrößte Gruppe stellen die 15- bis 17-Jährigen, mit 29,2 Prozent, also fast ein Drittel, dar. 

Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass mehr als 90 Prozent noch vor ihrem 18. Geburtstag sich sicher waren, schwul oder Bisexuell zu sein. Die Erkenntnis über die eigene Homo- bzw. Bisexualität gewinnen die meisten also noch in der Pubertät, die im Übrigen auch bis zum 20. Lebensjahr andauern kann. Beinahe 50 Prozent merken es zwischen zwölf und 14, also mit dem Eintritt in die Pubertät.

Wobei diese Daten nicht unbedingt Bindend sind da man nie außer acht lassen sollte das die Sexualität eigentlich fliesendes ist und es niemals Bindend ist zu welchem Geschlecht man sich gerade hingezogen fühlt.

Da zwischen dem 18. und dem 27. Lebensjahr nur noch 8,2 Prozent zu ihrer Homosexualität bzw. Bisexualität finden, scheint die Sexualität also spätestens mit der Volljährigkeit ziemlich gefestigt zu sein.

Brauche ich überhaupt einen Namen für meine sexuelle Orientierung?

Nein. Für viele spielen Sex oder Romantik im Lauf des Lebens mal mehr, mal weniger eine Rolle.
Bei wem und ob du dich überhaupt outen musst/ sollst, solltest du ganz frei und für dich entscheiden – es gibt keine Pflicht zum Comingout oder dich in deiner Sexualität festzulegen.


Already connected with boy´s? queerbros, der großen Bruder für LGBTQs Interessierte - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Jungs!

Zufällige Beiträge
queerbros App